Hero

Haus für Kinder Trudering

Leitung: Tatjana Riedl

Evereststraße 37
81825 München

Tel. 089 /452 286 120
Fax 089 / 452 286 129
E-Mail: HfK.Trudering@glockenbachwerkstatt.de

Montag – Freitag 07.30 – 17.00 Uhr

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unsere Einrichtung

Die Kindertagesstätte liegt in einem ruhigen Wohngebiet in Trudering. Zwei Kindergartengruppen und eine Hortgruppe werden in einem freistehenden, modernen Holzhaus betreut. Kinder vom 3. bis zum 10. Lebensjahr spielen und lernen hier gemeinsam. In unserem weitläufigen Garten gibt es viel Platz zum Spielen und Toben. Das gesamte Team arbeitet partnerschaftlich mit den Eltern unserer Kinder zusammen. Es ist unser ausdrücklicher Wunsch, die Eltern in den Bildungsprozess ihrer Kinder einzubinden.

Eine gesunde Brotzeit für vor-und nachmittags stellt die Einrichtung den Kindern zur Verfügung. Getränke, wie Wasser und Tee bekommen die Kinder in der Kita. Das Mittagessen besteht zu 50% aus Tiefkühlkost und 50% Frischkost, welche wir über einen örtlichen Händler beziehen. Zubereitet und lecker angerichtet wird das Essen von unserer Küchenfee Gabi.

Unsere Besonderheiten

Wir sehen unsere Professionalität nicht darin, die Kinder mit Angeboten zu überhäufen. Drinnen wie draußen schaffen wir eine kindgerechte Umgebung, in der die Kinder sich ausprobieren und kennenlernen können. Wir fördern die einzigartigen Stärken Ihres Kindes in einer Atmosphäre der Geborgenheit und des Wohlfühlens! Dazu gehen wir flexibel auf Bedürfnisse und aktuelle Wünsche Ihres Kindes ein. Innerhalb bestimmter Regeln hat es die Möglichkeit das gesamte Haus zu erkunden und mit allen Kindern und Erzieher*innen in Kontakt zu treten.

Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist der Bayerische Bildungs- und Erziehungs­plan.

Unsere Gebühren

Für eine Ermäßigung der Betreuungsgebühren in Krippe oder Hort: hier geht’s zu den Formularen und Informationsblättern der Stadt München.

Unsere Termine

Pädagogische Konzeption

Schutzkonzept der Einrichtung

FAQ

Zu welchen Zeiten ist der Kindergarten geöffnet?

Die Einrichtung ist ab 8:00 Uhr geöffnet. Die letzte Bringzeit ist um 8:30 Uhr. Bis 9:00 Uhr ist die Eingangstüre geschlossen, da in dieser Zeit der Morgenkreis mit den Kindern stattfindet. Das Haus für Kinder schließt um 17:00 Uhr.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn ich mein Kind einmal nicht persönlich abholen kann?

Wenn Sie durch Krankheit oder berufliche Verpflichtungen Ihr Kind nicht persönlich abholen können, teilen Sie uns bitte mit, wer an Ihrer Stelle kommen wird. Die betreffende Person muss sich bei der Abholung mit dem Personalausweis legitimieren.

Was muss ich tun, wenn mein Kind krank ist?

Sollte Ihr Kind einmal krank sein, melden Sie es bitte bis 8:30 Uhr telefonisch vom Kindergarten ab. Kinder, die Durchfall, Erbrechen oder Fieber haben, müssen mindestens 24 Stunden symptomfrei sein, bevor sie die Einrichtung wieder besuchen dürfen.

Wann hat der Kindergarten geschlossen?

Der Kindergarten schließt an 21 Tagen im Jahr. Davon entfallen 3 Wochen auf die Sommerferien. Die Schließtage werden Ihnen am Anfang des Kindergartenjahres mitgeteilt.

Wie wird mein Kind auf die Schule vorbereitet?

Die ganze Kindergartenzeit ist Vorschularbeit. Diese wird im letzten Jahr vor der Einschulung noch einmal verstärkt, z. B. durch das Programm „Hören, Lauschen, Lernen“, Arbeitsblätter, Ausflüge u.v.m. Wir kooperieren eng sowohl mit der Forellen-Grundschule, als auch mit der Feldbergschule. Hier findet der Vorkurs Deutsch statt, ergänzt durch viele weitere Aktionen im Jahr vor dem Schuleintritt.

Muss mein Kind im Kindergarten windelfrei sein?

Nein, Ihr Kind kann auch kommen, wenn es noch Windeln benötigt.

Finden im Kindergarten auch Ausflüge statt?

Ja, wir haben eine Entdeckergruppe, die einmal in der Woche im Stadtteil unterwegs ist. Die Vorschulkinder machen je nach Möglichkeit und Interesse auch Ausflüge zu Spielplätzen und kulturellen Einrichtungen.

Wie läuft die Eingewöhnung ab?

Bitte nehmen Sie sich 14 Tage Zeit für die Eingewöhnung, damit diese in einem entspannten zeitlichen Rahmen stattfinden kann. Sie kommen am ersten Tag mit Ihrem Kind um 10:00 Uhr in die Einrichtung und bleiben bis 12:00 Uhr. Am nächsten Tag kommen Sie zur tatsächlich vereinbarten Bringzeit und bleiben mit Ihrem Kind im Kindergarten. Die weiteren Tage besprechen wir mit Ihnen je nach den Bedürfnissen Ihres Kindes. Sobald Ihr Kind es schafft, bis 12:00 Uhr alleine in der Einrichtung zu bleiben, kann es auch das Mittagessen in seiner Gruppe einnehmen. So wird die Betreuungszeit Schritt für Schritt erhöht.

Gibt es im Kindergarten Kurse zu Musik oder Sport?

Es gibt keine Kurse von externen Kusanbietern.

Wann finden im Hort die Hausaufgaben statt?

Von 14:00 bis 15:00 Uhr ist die Hausaufgabenbetreuung im Hort. Während dieser Zeit ist eine Abholung der Hortkinder nicht möglich. Es steht Ihrem Kind frei, auch direkt nachdem es von der Schule bei uns angkommen ist, seine Hausaufgaben zu erledigen.

Wie kommen die Kinder von der Schule in den Hort?

Bis zu den Herbstferien holen wir die Erstklässer von der Schule ab. Danach gehen alle Kinder gemeinsam von der Schule in den Hort.

Findet im Hort eine Ferienbetreuung statt?

Ja, die Kinder werden dafür extra angemeldet und können in den Ferien bereits um 8:00 Uhr in den Hort kommen. In den Ferien verbringen wir die Zeit überwiegend mit Ausflügen in die nähere und weitere Umgebung.

Gibt es im Hort eine Nachmittagbrotzeit?

Am Nachmittag erhalten die Hort-Kinder frisch geschnittenes Obst.

Freie Stellen

Momentan keine freie Stellen.